loading

Schnellanfrage

Geschichte

Tradition, Erfahrung und Gastfreundschaft

Im Jahr 1958 beschlossen meine Großeltern Colombo und Maria, Eltern von Erica und Ennio und ihre dritte Tochter Daniela im Dorf Alba ein Haus mit einigen Zimmer zu bauen, um diese zu vermieten. Um ihren Traum zu erfüllen, hatten sie viel zu tun. Auf dem Bild sehen wir, dass auch die schwangere Großmutter auf dem Hof hart arbeitete. 

Im Herbst 1958 war das Haus fertig und wurde Maria Theresa genannt. 

Im Jahr 1961 wurde die Villa in Villa Adria umbenannt. 

Im Jahr 1974 wurde erweitert. Die Bar, der neue Speisesaal sowie weitere Zimmer wurden gebaut.

Im Jahr 1983 gingen Colombo und Maria in den Ruhestand und ihre Tochter Erica nahm ihren Platz ein. Im Jahr 2003 wurde das anspruchsvolle Projekt durchgeführt. Es entstanden 7 Etagen in denen jetzt auch neue Wohnungen hinzu gekamen. Jetzt wird das Hotel Villa Adria von Erica und ihre Familie mit der selben Höflichkeit und Gastfreundschaft geführt, die sie von ihren Eltern geerbt hat. Ich möchte meinen Großelter aufrichtig danken für alles was sie für uns getan haben und ebenfalls meinen Eltern für das was sie heute tun.

MUSEUM

“Ein Museum für das Leben”!
Colombo Dantone

In Penia/Canazei gibt es eine unglaubliche Sammlung von Objekten, Werkzeugen, die zu uns von der Vergangenheit dieses Landes sprechen. 1 Km vom Hotel entfernt können Sie kostenlos das Vintage Kriegsmuseum in Penia neben dem Garni “Col da la Vila” besuchen.Das Museum ist im Sommer von 17:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Tel. 0462.602063

“Wenn Sie nicht wissen, wohin du gehst, erinnen sie sich zumindest, woher sie kommen” Daniele Loro VR Colombo Dantone, geboren 1926 war die Seele und der Motor des gleichnamigen Museums. Am 22. September 2002 ist Colombo nach einem arbeitsreichen Sommer gestorben. Es war für ihn ein arbeitsreicher Sommer gewesen in dem viele Besucher nach Penia gekommen waren, um die kostbare Sammlung von Objekten, die er während seines abenteurlichen Lebens gesammelt hatte zu würdigen. Dank seiner Frau Maria und ihrer Familie wird das Museum weiter geöffnet bleiben. Wir müssen Colombo Dantone aufrichtig für sein Lebenswerk und für seine Sammlung von Objekten danken.

Wir verwenden sowohl eigene als auch Drittanbieter-Cookies, um unsere Dienstleistungen zu verbessern. Wenn Sie die Navigation fortsetzen, setzen wir voraus, dass Sie ihrer Verwendung zustimmen. Informationsschrift